Gästebuch

Kommentare: 63
  • #63

    Sandra (Donnerstag, 16 September 2021 21:44)

    Letztes Wochenende habe ich endlich mein Geburtstagsgeschenk eingelösen können: Wandern mit meinen Lieblingstieren :-)! Esel waren schon immer ein Highlight für mich (besonders ihre Ohren!), doch der tolle Nachmittag bei Birgit und ihren vier Schätzchen haben mir viele tolle neue Seiten dieser Tiere aufgezeigt. Kalle hat mein Herz im Sturm erobert - mit seiner Neugier, seiner Spitzbübigkeit, seinem "Staubsauger-Gen" ;-), seinem Ohrenspiel, seiner entspannte Unterlippe, seinem Drang zum "snacken to go", seiner Zuneigung zu Carlotta, seinem Solidaritätssinn (ohne meine Kumpel geh' ich nicht) - schlichtweg mit seinem ganz eigenständigen Charakter. Er hat mich komplett geerdet und mir Stunden der völligen Entspannung beschert.
    Der Besuch der Eseley hat in mir den Wunsch ausgelöst, auch in heimatlichen Gefilden (Rheinland) Kontakt zu Langohren aufzunehmen. Vermutlich ist ein neues Hobby geboren worden...
    Vielen lieben Dank für das Eröffnen einer wundervollen neuen Welt :-)

  • #62

    LioundMicha (Mittwoch, 15 September 2021 09:57)

    Ein großartiger Tag! Entschleunigung pur und Digital Detox vom Feinsten!
    Keine heimlichen Ziele, die dann doch wieder in Richtung mehr Optimierung und Effizienz im Leben drängen.
    Einfach nur da sein: zusammen mit den Eseln, mit den anderen, mit sich, mit der Einfachheit.
    Innerlich lauschen auf die leisen Töne des Kontakts mit allen und allem. Soo anders als im blinden Alltag! Wohltuend!
    Statt zu sprechen und zu plappern erst mal wahrnehmen. Die Esel durchschauen sowieso jede Show! Vertrauenserweckende unterschätzte Langohren! In jeder Hinsicht! Wunderbar!

  • #61

    LUTZ & SABINE (Sonntag, 12 September 2021 20:37)

    Wir haben uns sehr über die "Nische", die ihr mit der Eseley geschaffen habt, gefreut.
    In einer Gesellschaft, die alles digitalisiert, in der direkte Kommunikation immer weniger stattgefindet, habt ihr uns mit den Eseln ein Stück Ursprünglichkeit geboten.
    Lutz: Mit 18 Jahren habe ich meinem Führerschein für ein Auto gemacht und mit 50+ komme ich endlich dazu, einen Esel durch eure wunderschöne Landschaft durch meinem Willen und durch Achtsamkeit zu führen.
    Sabine : Die Informationen über das Leben und Wesen des Esels haben mir seine Besonderheit unter den Tieren deutlich gemacht.
    Lutz : Diese Information machten mir es möglich, die Eigenwilligkeit von Kalle einzuordnen und allmählich zu seinem Führer zu werden.
    Sabine : Der Kampf um den Weg war für mich als Beobachterin eine interessante Entwicklung der Beziehung Lutz /Kalle, die letztlich in ein entspanntes und ruhiges Neben - und Miteinander führte.
    Danke für die wunderschöne Erfahrung, die Lutz als Aktiver und ich als Beobachterin in unser Leben mitnehmen durften.

  • #60

    Lynn (Samstag, 14 August 2021 17:00)

    Danke für diesen wunderschönen Nachmittag. Unsere Vorstellungen wurden übertroffen.
    Wir haben sehr viel über Esel gelernt und die Zeit mit ihnen sehr genossen. Es war eine tolle Erfahrung und wir kommen bestimmt wieder.
    Esel sind einfach wundervolle Tiere.

  • #59

    Norbert, Petra, Ulli und Heike (Mittwoch, 11 August 2021 06:59)

    Also, zunächst einmal: Danke Petrus und RTL Wetter, für die sehr gute Vorhersage und die 2 schönsten (einzigen?) Sonnenstunden in diesem Jahr! :-) Das Wetter hat herrlich mitgespielt, richtig nass wurde es erst, als wir wieder im Auto saßen!
    Es war schön bei Euch! Ein herzlicher Empfang gefolgt von Kaffee und Plätzchen und sehr, sehr vielen Informationen zu den wundervollen Tieren! Und das alles ohne Zeitdruck - so konnte man sich prima entspannen und sich "ins Thema einfinden"! Nachdem die Esel und Esel-Führer zueinander gefunden haben (wer hat da wen ausgewählt?), wurde geputzt und gestriegelt und dann ging es los. Gleich zu Anfang mal eine Blindschleiche entdeckt, das war auch schon etwas besonderes! :-) Der Rest der Runde war sehr entspannt. Ja klar, haben die Viecher (T'schuldigung ;-)) auch mal gebockt (Komm schon Apollo13!), aber immerhin ist es nicht komplett aus dem Ruder gelaufen! Alle sind schön in Reih und Glied durchgetrottet. Zwischendurch wurde hi' und da eine Fresspause für die Schnuckis eingelegt. Das einzige was ausgerechnet an diesem Tag etwas unangenehm war, waren die 3 Meter "Matschstrecke". Aber auch diese hat unsere sehr tolle und lustige Gruppe geschafft.
    Also Resümee: Sehr freundlich und familär bei der Eseley. Sehr informativ und wunderschöne Tiere mit einem eigenem Kopf! Daher bitte nicht den eigenen Kopf komplett abschalten, sonst übernimmt der Esel! Ein prima Ausflugsziel und einem Tag, den man genießen kann. Wir sagen: Danke, danke und ähhh .. Danke! :-) Wir überlegen schon zum Widerholungstäter zu werden.

  • #58

    Sabine Stötzel (Montag, 09 August 2021 13:49)

    Als erfahrene Reiterin dachte ich “ein Esel ist so ähnlich wie ein Pferd, nur sturer“. Weit gefehlt! Denn wie ich hier lernen durfte unterscheidet sich der Charakter eines Esels grundlegend von dem eines Pferdes. Und der Esel ist so gar nicht dumm (wie ja gerne behauptet wird) sondern weiß innerhalb von Sekunden welcher Typ Mensch da gerade neben ihm steht. Das hatte ich so sicher nicht erwartet. Ich danke Birgit (und Carlotta) ganz herzlich für diese wertvolle Erfahrung mit den lieben Langohren und kann eine Eselwanderung hier nur weiter empfehlen. Jeder bekommt den für ihn passenden Esel und wird bestens betreut. Und eins ist klar: Ich komme wieder ;-)

  • #57

    Anke Pieper (Sonntag, 08 August 2021 10:04)

    Herzlichen Dank an Birgit und Gabi und ihre vier Esel für einen unglaublich schönen und informativen Nachmittag im Kreise Eurer faszinierenden Tiere. Wir waren eine Drei-Generationen-Gruppe und besuchten als wunderschönen Abschluss eines Familienwochenendes im Sauerland die Eselei Ende Juni 2021. Jung (4 Jahre) bis alt (83 Jahre) haben die Zeit sehr genossen und können diese Erfahrung jedem empfehlen, der diese wunderbaren Wesen näher kennenlernen möchte.

  • #56

    Christiane ( 6.8.21) (Sonntag, 08 August 2021 08:19)

    Der Ausflug ins schöne Wittgensteiner Land zu einem Esel- Workshop war das Highlight meiner Ferien. Ein besonderes Erlebnis nicht nur mit besonderen Tieren sondern auch mit einer netten Gruppe. Vielen Dank, liebe Birgit Saßmannshausen!

  • #55

    Anja und Dieter (Samstag, 07 August 2021 20:29)

    Wir haben unseren Urlaub dieses Jahr wieder einmal im Forsthaus Hohenroth verbracht.
    Und weil wir beide Esel lieben, die Eseley nicht weit entfernt vom Forsthaus liegt und mein 60. Geburtstag anstand, hat mir Anja zum Geburtstag eine Eselwanderung geschenkt.
    Letzte Woche war es soweit. Wir sind nach Bad Berleburg gefahren, das Wetter war ideal: trocken und sonnig – und so haben wir nach einem Bummel durch die Altstadt und den Schloßpark (diesmal wegen Corona leider ohne Schloßführung) die Eseley aufgesucht.
    Birgit hat uns sehr herzlich empfangen, und bei Kaffee, Tee und Eselkeksen haben wir uns angeregt über die Rolle der Esel im Laufe der Geschichte unterhalten, über ihre Vielfalt – körperlich und charakterlich.
    Als Celia dazukam, ging es ans Striegeln und ans gegenseitige „Beschnuppern“.
    Es war nicht ganz einfach, den richtigen Esel, die richtige Eselin zu finden. Charly interessierte sich eher nicht für uns, Kalle zeigte sich von seiner eigensinnigen Seite – und so sind Anja mit Katinka und ich mit Carlotta losgezogen, unterstützt und beraten von Celia, die uns einige Tricks (auch diejenigen der Eselinnen) zeigte. Aber erst, als wir die Eselinnen tauschten, ging es richtig voran, wobei Carlotta einige Pirouetten mit Anja dreht und Katinka nur lief, wenn Carlotta voranging.
    Aber ich war trotz aller Anstrengungen und aller Fragen, die ich mir stellte (ist es wirklich richtig, wenn ich Katinka immer wieder gegen ihren Willen vom Gras wegziehe?) glücklich, mit so einem hübschen und lieben Tier dahinzutrotten.
    Ich weiß jetzt auch, daß es nicht so schnell geht, das Vertrauen eines Esels oder einer Eselin zu gewinnen (Minzi hat sich dagegen sofort bereitwillig von Anja und mir kraulen lassen und wie ein Uhrwerk geschnurrt). Ich denke, eine mehrtägige Wanderung ist die richtige Art, sich gegenseitig kennenzulernen und sich aufeinander einzustellen.
    Vielen Dank an Birgit und an Celia für den wunderschönen Nachmittag!

  • #54

    Svenja (Samstag, 31 Juli 2021 23:16)

    Die Erfahrung mit diesen wunderbaren Tieren war Balsam für die Seele! Ein ganz toller Tag mit vielen neuem Wissen ging viel zu schnell zu Ende. Ich kann es nur jedem empfehlen, diese tollen Tiere näher kennenzulernen. Vielen Dank auch noch mal an Birgit und Gabi - es war super!

  • #53

    Heike u Horst mit M u L (Samstag, 17 Juli 2021 17:26)

    Endlich war es soweit und wir konnten mit Birgit und den Eseln eine wunderschöne Zeit verbringen. Durch die ausführliche Erklärung zum Thema "Esel" seitens Birgit und die anschliessende Wanderung mit den Tieren betrachten wir das Thema "Esel" nun aus einer anderen Perspektive. Danke !

  • #52

    Eva Nolte (Dienstag, 13 Juli 2021 22:22)

    Es war ein wunderschönes Erlebnis, ich liebe Esel u habe die Nähe zu den Tieren in vollen Zügen genossen. Besonders unseren Wanderesel Kalle habe ich sofort ins Herz geschlossen. Danke für die tollen Stunden. Kann ich nur weiter empfehlen, muss man erleben. Ganz liebe Grüsse

  • #51

    Nicole R. (Dienstag, 22 Juni 2021 16:57)

    Meine Eselwanderung liegt schon einen Monat zurück, hatte ich mir selbst zum Geburstag geschenkt. Da ich gegen Pferdehaare allergisch bin, hoffte ich sehr, dass es bei den Eselhaaren anders aussieht. Und so war es: die Befürchtungen waren glücklicherweise umsonst ! Die Tour war voll besetzt. Zuerst gab es eine Kennenlernrunde incl. Eselkunde und Striegeln. Dann ging's los ins Umfeld. Leider war es zu windig, daher konnten wir nicht richtig durch den Wald laufen. Die Esel waren nicht störrisch, es hat alles super geklappt und die ganze Gruppe war richtig toll in der Gemeinschaft. Ich war/bin immer noch äußerst begeistert. Für alle die mal einen richtig tollen Tag erleben wollen, kann ich die Eseley nur bestens empfehlen. Ich fand Esel vorher schon total süß...und jetzt noch viel mehr :-)

  • #50

    Andreas & Kadife (Montag, 21 Juni 2021 13:00)

    Die Eselwanderung hat mir meine Frau zum Geburtstag geschenkt, weil Sie weiß, dass ich die Tiere sehr liebe. Auch sie liebt sie, da lag es nahe, mal gemeinsam mit Eseln zu wandern. Da wir theoretisch schon viel über die Esel wissen, konnte die Einführung kurz bleiben. Aber Theorie und Praxis sind zwei verschiedene Dinge, dass sollten wir noch merken. Zunächst zogen wir mit den jungen Eseln Kalle und Katinka los. Eine Weile klappte es ganz gut, aber nach einer Engstellenübung hatte Kalle wohl keine Lust mehr. Ganz Esel blieb er bei seiner Meinung, dass es für heute genug sei. Birgit schlug uns einen Eseltausch vor, was wir gerne annahmen. So gingen wir zurück zur Eseley, Birgit tauschte Kalle gegen Charlotta, und wir gingen mit Katinka schon mal weiter. Wobei wir nicht weit kamen, denn mit uns allein wollte sich Katinka nicht weiter von der Eseley entfernen. Als Birgit dann mit Charlotta auftauchte, lief auch Katinka wieder brav mit. Schließlich übernahm ich Charlotta und meine Frau Katinka. Das klappte alles gut, ich konnte sogar mit Charlotta einige Übungen absolvieren, die sie brav mitmachte. Auf dem Rückweg begann Charlotta dann aber hier und da zu naschen und ließ sich auch mit den zuvor erlernten Kommandos nicht davon abbringen. Kurz vor der Eseley kamen wir wieder vollständig zum Stehen. Etwas ratlos und entmutigt ließ ich Charlotta erstmal ihren Willen. Meine Frau kam auf die Idee, wir könnten ja mal die Esel tauschen. Und siehe da: Charlotta brach ihr Fressen ab und folgte brav die letzten Meter. Und Katinka, die zuvor Charlottas Verhalten kopiert hatte, folgte nun auch. So gelangten wir doch noch ans Ziel und ein interessanter, schöner, manchmal auch aufreibender Nachmittag war zu Ende. Würden wir nochmal mit Eseln spazieren wollen? Sicher! Wir haben viel gelernt und das nächste Mal klappt es bestimmt besser!

  • #49

    Mike und Sandra ( Sonntag 25.04.2021 ) (Donnerstag, 29 April 2021 18:48)

    Hallo zusammen !
    Ich heiße Mailow und bin ein stattlicher Goldendoodle. Mein Hundekumpel Murphy (auch ein Goldendoodle) und mein Herrchen Mike haben uns eine tolle Überraschung für unser Frauchen Sandra überlegt. Wir sind an einem Sonntag zur Birgit in die Eseley gefahren. Ihr hättet das Gesicht von Frauchen sehen sollen, als sie endlich geschnallt hat mit wem sie heute so spazieren gehen wird. Sie liebt Esel und spricht schon sooooooo laaaange davon mal einen Tag mit ihnen verbringen zu wollen. Nachdem sich alle sehr freundlich begrüßt haben, Murphy und ich unsere Streicheleinheiten von Birgit bekommen haben und Frauchen ihre Fassung wiedererlangt hat, sind wir endlich zu den wundersamen Tierchen mit den größten Ohren die ich jemals gesehen habe. Nach einem kurzen Kennenlernen und den ersten Streicheleinheiten haben sich die Zweibeiner viel Zeit genommen um sich über die Langohren auszutauschen. Man Freunde, die Birgit weiß echt alles und konnte die gefühlten 1000 Fragen die Frauchen hatte alle beantworten. Murphy und ich haben in der Zeit ein kleines Nickerchen gemacht und uns zwischendurch an Birgit gekuschelt. Als Info an alle Vierbeiner, beim Ankuscheln an Birgit aktiviert man den Streichelmodus und das kann sie wirklich hervorragend !!!
    Nachdem alles besprochen war ging es endlich los und wir machten uns gemeinsam mit der wunderschönen Carlotta auf den Weg. Es ging durch den Wald über Stock und Stein und von hinten sah Frauchen bei weitem nicht so elegant aus wie Carlotta. Carlotta lief wie eine geübte Tänzerin und Frauchen stapfte neben ihr her. ;-)
    Wir machten gemeinsam eine tolle Wanderung und alle lernten viel voneinander.
    Ihr müsst mal eure Nase aktivieren, wenn Carlotta auf einem Fichtenzweig herumkaut und schaut auch mal links und rechts des Weges, da gibt es viel zu entdecken.
    Zurück an der Eseley werden die Esel und wir Hunde als erstes Versorgt. Natürlich gibt es auch von Birgit wieder viel Zuwendung und Murphy und ich fühlen uns sehr willkommen und machten erst einmal ein kleines Nickerchen. Der Abschied von der Eseley war sehr herzlich und man versprach sich ein Wiedersehen.
    Frauchen sagte später im Auto noch, dass Birgit eine tolle Begleitung war, sie war immer hilfsbereit aber überhaupt nicht aufdringlich. Sie hat ein Gespür dafür wann man eine helfende Hand benötigt und wann man Situationen oder Herausforderungen alleine bewältigen kann.

    Liebe Birgit, ich soll dir ganz liebe Grüße und ein dickes Dankeschön für einen unvergesslichen Tag von Frauchen ausrichten.

    Dein Mailow !

    P.S. Genieße die Zeit mit deinem kleinen Doodle !!!

  • #48

    Anja Hartmann (Samstag, 10 April 2021 19:03)

    Wir haben meinem Mann zum 50 Geburtstag dieses tolle Erlebnis geschenkt u waren gestern den 9:04.2021 in der Eseley. Es war soo eine tolle Erfahrung mit den Eseln zu wandern und sich mit den schönen Tieren zu befassen und auch zu erfahren was sie gerne mögen ,tun und auch essen. Überhaupt wussten wir viele Dinge nicht von den wunderschönen Vierbeinern. Birgit ,die über ein sehr großes Wissen über diese ruhigen Tiere verfügt,hat uns eine tolle Einführung gegeben und nach dem Striegeln der Tiere sind wir mit Gaby der Führerin und den Eseln Carlota u Charly im Wald gewandert. Gaby hat auch ein sehr großes Wissen von den Tieren u hat uns einiges Erklärt und gezeigt vor allem auch im Umgang mit den beiden. Es hat uns soo gut gefallen das wir es sicher noch einmal machen werden. Alles in allem war es ein ganz toller Tag mit viel Wissen und praktischen Tun. Die Esel sind alle super entspannt und wir haben sie lieb gewonnen. Dennoch waren wir auch ganz schön geschafft vom Führen der Tiere aber das war super und wir hatten viel Spaß dabei. ��
    Liebe Grüße an Birgit und Gaby und an die allerbesten Esel Charly , Calotta, den süßen Kalle und Kathinka
    Die Hartmanns aus Netphen —Hainchen❤️❤️❤️❤️❤️

  • #47

    Susanne (Sonntag, 21 März 2021 11:35)

    Wir haben Opa Arnold zum Geburtstag eine Eselwanderung geschenkt, weil er das mal erwähnt hatte und wir so einen gemeinsamen Familienausflug machen konnten. Wir sind sehr freundlich von Birgit begrüßt worden und nach einer Einführung in das Wesen und die Geschichte der Esel durften wir in Partnerübungen ausprobieren, wie man den Esel führt, auch wenn er mal störrisch sein sollte, wir haben viel gelacht! Danach haben wir die vier Esel geputzt und uns schon mal angefreundet, das hat viel Spaß gemacht, das Eselfell ist weich und flauschig. Die Esel zeigen einem auch, dass sie gerne gestreichelt werden, besonders Arnold und Charlie konnten nicht genug voneinander bekommen. Meine Tochter mit Pferdeerfahrung bekam die Großeselin Carlotta und dann ging es hintereinander her los zur Wanderung. Die Wittgensteiner Landschaft ist wunderschön, etwas hügelig und von Bächen durchzogen. Ich habe immer gedacht, das würde langsam und gemächlich vonstatten gehen, aber wir hatten einen strammen Schritt. Wir haben uns mit den Eseln abgewechselt, bis jeder sein Exemplar gefunden hatte. Unsere Tochter hat bei der Eseley angekommen sogar noch Kunststücke mit Carlotta probiert. Wir hatten unseren schwarzen Labrador dabei, das war zum Teil schwierig, da der Esel ihn als Wolf und somit als Feind einstuft. Mit viel Abstand haben mein Mann und er auch an der Wanderung teilgenommen, ich würde Familien mit Hund jedoch empfehlen den Vierbeiner anders unterzubringen, damit alle die Wanderung entspannt genießen können. Da das Wetter gut war, haben wir noch an der Eseley ein Picknick gemacht und uns dann von den Eseln verabschiedet. Birgit und Gaby haben uns die ganze Zeit begleitet und waren jederzeit zur Unterstützung bereit. Wir haben diesen besonderen Ausflug sehr genossen und bedanken uns noch einmal für den gelungenen Tag, wir grüßen die Esel! Arnold, Renate, Ansgar, Emil, Mara und Susanne.

  • #46

    Andrea Rujanski (Donnerstag, 18 März 2021 21:17)

    Zu meinem 50. Geburtstag habe ich als Überraschung von meiner Familie eine Eselwanderung geschenkt bekommen. Ich war ziemlich gespannt, was mich dabei erwartete. Auf jeden Fall habe ich mich riesig darüber gefreut! Nach einer sehr herzlichen Begrüßung durch Birgit, ging es an die Einführung, bei der wir alle noch sehr viel über Esel erfahren haben. Birgit hat es so super gestaltet, dass es für meine Kinder und für uns Erwachsene sehr interessant und kurzweilig war. Mit dem Wissen über den Umgang mit Eseln ging es zu den "Trockenübungen" mit einem menschlichen Partner. Dabei hatten wir schon sehr viel Spaß. Dann durfte sich jeder einen Esel aussuchen. Ich durfte mich mit Charlotta anfreunden und schon in den ersten Minuten war klar, dass wir gut miteinander zurecht kommen würden. Das Bürsten hat schon auf beiden Seiten sehr viel Freude bereitet und der Kuschelfaktor kam auch nicht zu kurz. Nun ging es los. Das Wetter hat zum Glück mitgespielt. Es war zwar recht kühl, aber die Regenschauer hielten sich in Grenzen. Für mich war es eine besondere Erfahrung, dass ich mich wirklich vollkommen auf Charlotta einlassen musste. Sobald ich mit meinen Gedanken ganz woanders war, nutzte sie es sofort aus und versuchte, ihren eigenen Kopf durchzusetzen. Also musste ich mein Gedankenkarussell abstellen und mit Charlotta "Eins" werden. Dadurch empfand ich es fast wie eine meditative Wanderung. Ich habe währenddessen alles hinter mir gelassen, was einen z.Zt. beschäftigt (Corona, Homeschooling.....).Es gab nur die Esel und uns. Auch meinem Mann und unseren beiden Kinder hat es sehr gut gefallen. Mein Mann hat durch Katinka gelernt, zu entschleunigen. Die Esel gaben das Tempo an. Unsere Tochter war sofort mit Charlie ein Herz und eine Seele und Kalle und unser Sohn, beide pubertierend, sind supergut zurecht gekommen. Die liebevolle Begleitung von Birgit und Gabi gab einem ein beruhigendes Gefühl, falls doch einmal etwas Unerwartetes passieren würde (z.B. wenn sich ein Esel erschreckt). Alles in allem eine wunderschöne und unvergessliche Erfahrung!!!! Nach der Wanderung durften wir uns in der Hütte aufwärmen und stärken, sowie die leckeren Eselkekse verkosten. Schweren Herzens musste ich mich dann von Charlotta, die ich richtig in mein Herz geschlossen hatte, verabschieden. Auch Katinka, Charlie und Kalle bekamen noch Abschiedsstreicheleinheiten von uns allen. Man muss einfach jeden von den vieren gernhaben. Jeder hat seinen eigenen Charakter und das ist auch gut so. Ich kann nur jedem empfehlen, diese Erfahrungen selber einmal zu machen. Für mich war es so unglaublich schön und ich bedanke mich von ganzem Herzen bei Birgit und Gabi mit Charlotta, Charlie, Katinka und Kalle, die dieses Erlebnis erst möglich gemacht haben. Liebe Grüße von Andrea, Gunther, Jannis, Sophia und Heike

  • #45

    Pamela, Tim und Ralph - Wanderung am 06.03.2021 (Dienstag, 09 März 2021 20:04)

    Da ich schon immer begeisterter Esel-Fan bin hat mir meine Familie zum 50. eine Eselwanderung geschenkt. Ich muss sagen, damit haben sie mich wirklich überrascht und ich habe mich riesig gefreut.
    Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung in den Ablauf konnten wir auch schon Kontakt zu den Eseln aufnehmen. Für uns standen Charlie und Kalle bereit. Die Großeselin Charlotta mit Katinka waren kurz zuvor mit einer anderen Gruppe gestartet.
    Während wir uns gegenseitig musterten erzählte uns Birgit allerlei Wissenswertes über Esel. Dabei ging es um die Herkunft des Esels und seine Geschichte.
    Von Eseln, die dicke Touristen auf Santorini den Berg hochschleppen, oder anderweitig mit Lasten hoffnungslos überladen werden lassen wir uns in die Irre führen.
    Ein Esel kann (darf) gar nicht so viel tragen, wie wir alle glauben. Der Tierschutz lässt auf Dauer nur ein Fünftel des Eigengewichts zu. Und ein Esel ist leichter als man denkt.
    Bei manchem Tourist müsste der Esel dann schon eine Tonne wiegen... ;)
    In ihrer ruhigen und gelassenen Art brachte uns Birgit den Charlie und den Kalle näher und zeigte uns den Umgang mit ihnen.
    Mit der allseits bekannten Sturheit, die ich an dem Esel so liebe, sollten wir auch noch während der Wanderung durch das wunderschöne Wittgensteiner Land Bekanntschaft machen.
    Wenn der Esel dann mal auf stur schaltet heißt es gelassen bleiben. Der Esel überlegt erstmal, ob er überhaupt weiterlaufen soll, wenn er doch viel lieber das frische Gras oder frische Fichtenzweige fressen könnte. Und lässt das mein heutiger Führer etwa zu?
    Und warum gehen wir in diese Richtung und nicht in die andere...? Jetzt nur keinen Druck aufbauen, denn das beantwortet der Esel mit noch mehr Sturheit. Toll!
    Ihn kurz mal überlegen lassen und klar die Richtung zeigen in die es weitergeht, und schon (kann auch mal 5 Minuten dauern...) geht es weiter...!
    Mit Birgit, Charlie und Kalle verbrachten wir einen wunderbaren Nachmittag mit einem tollen Menschen und interessanten Tieren denen es dort richtig gut geht.
    Eine willkommene Abwechslung in diesen tristen Corona-Zeiten und zur Nachahmung wärmsten zu Empfehlen.
    Viele Grüße aus Fritzlar und vielen Dank für alles!

  • #44

    Maya, Lena, Nicole & Matthias - Wanderung am 07.11.2020 (Samstag, 28 November 2020 12:30)


    Liebe Birgit,
    liebe Gaby,

    ein Riesen – DANKESCHÖN - für diesen unbeschreiblich wunderschönen Tag.
    Wir wissen gar nicht wo wir anfangen sollen…

    Wir haben unserer Tochter dieses Eselabenteuer zur Kommunion geschenkt.
    Aufgrund der aktuellen Situation war es termintechnisch erst für uns nicht konkret planbar.
    Glücklicherweise klappte es mit der Einlösung des Gutscheins doch sehr zeitnah.
    Birgit kam unserem Wunsch auch diesbezüglich sehr entgegen.
    Wir wurden sehr herzlich von Birgit empfangen. Danach bekamen wir eine Stallführung und uns wurden die vier neugierigen Esel vorgestellt. Carlotta, Charlie, Kalle und Katinka.
    Anschließend gab es eine Einführung in die Eselkunde. Es war ein wenig wie in der Schule… :-)
    Gaby wartete schon und nahm uns dann auch sehr herzlich in Empfang.
    Carlotta und Charlie haben uns auf der Wanderung begleitet. Bevor wir aber gestartet sind, stand das Putzen an. Die Racker waren total entspannt und lieb.
    Danach ging es los...man merkte, dass wir am Anfang von Carlotta und Charlie etwas getestet wurden. Wir wurden so richtig von der Seite abgescannt. Nach ein paar wenigen Minuten war aber das Eis gebrochen. Der Weg führte uns an einem Bach entlang. Das Wetter war auf unserer Seite und wirklich ein Träumchen. Es ging durch Wald und über Wiesen und wir fühlten uns wie im Urlaub. Alles andere war nebensächlich…und es war einfach nur entspannend und tat unseren Köpfchen unfassbar gut. Carlotta und Charlie waren sehr lieb, einfühlsam und kein bisschen störrisch.
    Die Zeit verging wie im Fluge und aus der Ferne hörten wir schon Kalle und Katinka rufen. Die beiden hatten uns schon ohne uns zu sehen, kommen gehört. Sie haben sich sehr über die Rückkehr unserer Begleiter gefreut.
    Etwas erschöpft, aber total entspannt haben wir es uns anschließend in der warmen Stube
    gemütlich gemacht.
    Unser Kommunionkind war nur am strahlen und sehr glücklich.
    Wir haben beschlossen, dass wir unbedingt wieder kommen werden!!!!
    Ganz viele Grüße und herzlichen Dank aus Ostwestfalen senden Euch,
    Maya, Lena, Nicole & Matthias

  • #43

    Anke Brüggemann (Sonntag, 15 November 2020 11:56)

    Zu sagen, dass es ein wunderbarer Tag mit Sonnenschein und viel Spaß war wäre zu wenig. Einer meiner Herzenswünsche, offensichtlich von meinem Großvater unwissentlich vererbt, ist es einen Esel zu besitzen. Was in meine jetzige Lebenssituation nicht passen würde. Aber eine Wanderung mit einem Esel ist schon eher möglich. Da dieses Jahr viele Reisen und Kontakte ausbleiben müssen, war ich um so glücklicher, dass dieser 2 Haushalte Esel Wander Trip mit Birgit, ihren langohrigen Freunden und meinem Mann stattfinden konnte. Gestern hatten wir also den o. g. Tag. Mit Vorfreude und Respekt lernten wir 4 Esel kennen und bekamen zuerst eine Einweisung in Kultur und Eselmythologie. Vieles wissen wir über Esel, sind uns dessen aber nicht unbedingt bewußt. Dazu gehören natürlich aus Vorurteile. Nach einiger Zeit ging es also ans Putzen und anleinen und dann.... einfach los? Tja, da stehe ich mit meiner Freude und bin innerhalb einer Sekunde von einem Tier in Frage gestellt, da es einfach nicht "kommt". Warum nur, was mache ich "falsch", Stimme zu hoch?, Körperhaltung ?. Also geht das innere Diskutieren los, mit äußerlichen Verführungs- und Überzeugungsversuchen. Nach einiger Zeit klappt es, warum war nicht ganz klar. Dann habe ich verstanden, wenn ich ich den Zielpunkt, wohin ich will anvisiere, ist es eine Möglichkeit der "Willensübertragung". Hat einige male sehr gut geklappt. Dann fiel mir auf, dass ich in entspannten Momenten die Aufmerksamkeit zu Charlotta, der großen Eselin nicht einfach schleifen lassen darf. Zack, da hat sie mich erwischt und hat den Kopf im Busch und frisst gemütlich. Also, Fressen im Ansatz verhindern, Aufmerksamkeit und Haltung bei behalten. Gleichzeitig ist es Genuss pur, den Duft des Waldes , des Esels und die Ruhe zu genießen. Streicheln, loben, sich selbst und den Esel. Dann wieder lachen, da der Esel mich erwischt hat und dann wieder stolz sein, dass ich ich den Esel vor seiner "Eselei" erwische. Wir sind sehr schnell unterwegs gewesen, da es einfach gut geklappt hat. Wir waren gut erschöpft und erfüllt am Ende des Tages und mir fiel die Trennung nur deshalb nicht so schwer, da ich, als ich mit Kalle einfach mal schlendern konnte, mir und dem süßen Eslechen versprochen habe, dass wir auf jeden Fall wieder kommen. Denn mein Mann und ich sind nun schwer verliebt, in die Esel. Es war für uns eine schöne Paarerfahrung. Neue Themen zu besprechen und zu sehen, dass wir unterschiedliche Fähigkeiten haben und von einander lernen können. Aber am meisten von den Eseln. Dafür bin ich dankbar. Das Jahr 2020 hat mir vieles gegeben. So soll es weitergehen. Vielen Dank für einen wunderbaren Tag mit Sonnenschein und viel Spaß. Liebe Grüße aus Havixbeck in den Baumbergen.

  • #42

    Marie und Marc (Samstag, 07 November 2020)

    Vielen Dank für den tollen Tag mit Carlotta, Kalle und Charlie☺️
    Empfehlenswert für jeden, der Esel nicht nur toll findet, sondern auch etwas über sie lernen möchte und dabei das schöne wittgensteiner Land bewandern will.
    Und eines sollte man auf jeden Fall mitbringen - Geduld ... denn die Esel haben es nicht immer so eilig beim Spaziergang. Aber am Ende freut man sich umso mehr, wenn die Esel dann doch mit einem gehen.
    Immer wieder gerne!

  • #41

    Fritzi und Ralf (Mittwoch, 28 Oktober 2020 18:37)

    Moin!
    Ich hatte am 19.10.2020 das riesengroße Vergnügen, eine ganz individuelle Eselwanderung als Überraschung zum Geburtstag geschenkt zu bekommen.
    Schon die Begrüßung durch Birgit war durch Ihre freundliche, offene und herzliche Art der perfekte Einstieg. Danach wurden wir in ihre gemütliche Hütte eingeladen und bei selbstgebackenen Eselkeksen (!!!) gab es eine sehr anschauliche Heranführung an das Thema Esel, die mir persönlich viele neue Erkenntnisse auf ganz unterschiedlichen Ebenen beschert hat. Und danach ging es über zur Praxis: wir durften unsere beiden Begleiter Calle und Charlotta kennenlernen. Nach ein bißken Striegeln und Kraulen zur Bestechung ging es los. Es war eine sehr spannende Erfahrung, wie schnell die oft als sehr stur bezeichneten Wanderkameraden anfingen, ihre Grenzen bei uns auszutesten, aber auch ganz schnell, bei entsprechender Ausdauer unsererseits, zur Kooperation bereit waren. Und so kamen wir relativ schnell in diese Stimmung, die einen überkommt, wenn man gemeinsam mit einem Tier draußen durch die Landschaft streift, gemeinsam durch Unterholz klettert oder einfach mal lostrabt, immer in körperlicher Kommunikation miteinander und ganz schnell total entspannt, zumindest im Kopf; denn körperlich war das schon nicht ohne, immer wieder an frischen Blättern oder leckerem Gras einfach so vorbeizukommen, ohne länger zu "diskutieren" und sich bei einem Richtungswechsel schnell einig zu werden. Ich war am Ende unserer Tour sehr dankbar und glücklich über diese Begegnung mit Mensch und Tier. Innerhalb kurzer Zeit habe ich meinen Esel ins Herz geschlossen und seine Eigensinnigkeit ist absolut keine Sturheit, sondern Charakter. Ein Erlebnis, das nach Wiederholung verlangt und das ich in jedem Fall absolut jedem nur ans Herz legen kann. V.a. da mich die innige Verbindung zwischen Birgit und all ihren Schützlingen (auch Katzen und Hühnern) sehr beeindruckt hat und mir das Gefühl gibt, daß es den Tieren dort sehr gut geht.
    Vielen Dank an Birgit, Calle, Charlotta und auch Charlie und bis bald!!

  • #40

    Anne (Dienstag, 27 Oktober 2020 21:41)

    Hallo Birgit, hallo Gaby und hallo ihr Esel!
    Die Wanderung mit Euch Mitte Oktober hat mir wirklich großen Spaß gemacht, vielen Dank nochmal.
    Ich hatte ja schon mal eine Mini-Tour mit Eseln in der Eifel gemacht, aber mit Euren Langohren war es viel entspannter, so dass ich mir eine Mehrtagestour (mit Euch) sehr gut vorstellen kann. Das wird ja nicht so oft angeboten...
    Neben dem entspannten Kontakt mit Euch und den Eseln ist mir der herrliche Herbstwald besonders gut in Erinnerung, den man bei Euch direkt vor der Tür hat. Ganz klasse fand ich auch, wie begeistert ihr selbst von Euren Eseln seid - man merkt, dass ihr diese Begeisterung gerne mit anderen teilt.
    Viele liebe Grüße aus Köln von Anne!

  • #39

    Birte & Wibke (Montag, 19 Oktober 2020 12:11)

    Hallo Birgit,

    wir sind immer noch total begeistert von der schönen Wanderung gestern mit deinen Eseln. Es hat uns sehr viel Freude bereitet und wir werden auf jeden Fall wiederkommen und können diese einmalige Erfahrung mit den Langohren nur weiterempfehlen.

    Liebe Grüße aus Hamm!

  • #38

    Elke und Horst (Sonntag, 18 Oktober 2020 20:46)

    Hallo Birgit, hallo Gabi,
    unsere Wunsch eine zweite Eselwanderung mit euch Beiden und den drei Langohren ist wahr geworden.
    Wir durften mit Euch am 11.10. durch den Wald wandern. Es war mal wieder richtig toll. Da wir die
    Charlotta, Charly und Calle nun schon kannten war es ein ganz anderes Gefühl als beim ersten Mal.
    Und wir haben wieder etwas dazugelernt. Auch unsere Freude Karin und Thomas die mit von der Partie waren sind hellauf begeistert und würden jederzeit noch einmal mit Euch allen wandern gehen.
    Vielen Dank nochmal für den wunderschönen Nachmittag. Ganz liebe Grüße auch an die 3 liebenswürdigen und teils raffinierten Langohren. Wir freuen uns auf ein nächstes Mal
    Elke und Horst

  • #37

    helga (Mittwoch, 07 Oktober 2020 19:47)

    die wanderung mit kalle und den anderen war wirklich toll. gehöre ja eigentlich zu der skeptischen sorte mensch. aber ich war neugierig, habe die wanderung auf wunsch geschenkt bekommen und habe es nicht bereut. vielen dank für`s esel wandern und lieben gruß an all die vierbeiner

  • #36

    Monika aus Witten (Mittwoch, 07 Oktober 2020 19:24)

    Liebe Gaby,
    Es war ein wunderschöner Morgen bei Euch mit den Eseln! Kalle hat mein Herz im Nu erobert. Ihn zu striegeln und zu streicheln, mit ihm zusammen zu sein war ein berührenders Erlebnis. Vielen Dank, Gaby, für deine liebevolle Begleitung!
    Nächstes mal möchte ich gerne viel länger wandern!
    Bis dahin liebe Grüße
    Monika

  • #35

    Gaby (Samstag, 03 Oktober 2020 14:03)

    Bei optimalem Wetter am 29.8. (nachdem ein Termin wg. einer Unwetterwarnung abgesagt werden musste) hatten wir einen schönen Nachmittag mit den liebenswerten und interessanten Eseln. Ich hatte einen Gutschein von meinen Kolleg*innen zum Abschied in den Ruhestand bekommen. Obwohl Ich schon einige Male mit einem Esel gewandert bin, habe ich doch wieder noch einiges Neue erfahren. Außerdem ist es immer wieder interessant zu beobachten, wie auch jeder Esel seine ganz eigene Persönlichkeit hat..
    Danke auch an die beiden sympathischen Frauen Gabi und Maria, die uns an diesem Tag zur Seite standen und uns begleitet haben.

  • #34

    Annette Schwunk (Sonntag, 27 September 2020 15:59)

    Hallo Birgit, Hallo Gabi,

    am 20.09. bin ich mit euch und euren lieben Eseln wandern gegangen. Ich habe viel über Esel gelernt, es war auch mein erster näherer Kontakt mit ihnen. Ich habe den Kontakt mit euch, den Eseln und den anderen Teilnehmer/innen der Wanderung sehr genossen, es war eine wunderschöner Nachmittag, von dem ich auch noch einige Tage später zehren konnte.
    Ich bin sicher nicht zum letzten Mal bei euch gewesen und freue mich schon auf eurer Programm im nächsten Jahr.
    Liebe Grüße
    Annette

  • #33

    Petra Farnschläder und Freundinnen (Freitag, 11 September 2020 19:02)

    Hallo Birgit und Gabi,
    wir haben die Eselwanderung einer Freundin zum 50. Geburtstag geschenkt und damit uns allen einen wunderschönen Tag beschert.
    Was wir schon immer über Esel wissen wollten, haben wir am 6.9.20 bei euch gelernt. Sowohl die „Theorie“ als auch die Praxis waren kurzweilig und informativ!
    Die kuscheligen Langohren sind herzallerliebst und jeder ein Unikat.
    Wir werden weich auf jeden Fall weiterempfehlen.
    Liebe Grüße
    Simone B ( Hauptperson �) und
    Simone Q, Marion, Franka und Petra

  • #32

    Beate und Mario (Sonntag, 09 August 2020 16:33)

    Hallo Birgit,und Hallo Gabi und natürlich auch Hallo an eure 3 knuffigen Langohren!!Wir hatten gestern einen super schönen Tag bei euch,haben einiges gelernt und viel Freude beim Wandern..obwohl wir alle bei über 30 Grad mega geschwitzt haben..Wir können euch nur allen netten Menschen die neugierig sind mal etwas über Esel,ihre Geschichte und ihre Eigenarten zu erfahren wärmstens empfehlen!!!Vielen Dank nochmal und ganz liebe Grüsse

  • #31

    Horst und Elke Maibaum (Sonntag, 26 Juli 2020)

    Liebe Birgit, liebe Gabi
    am 18.07.2020 durften wir mit Euch, Charlie, Carlotta und Calle wandern gehen. Das war eine tolle
    Erfahrung. Wir konnten unser Wissen über Esel erweitern und haben gemerkt "man lernt immer wieder etwas dazu". Charlie, Carlotta und Calle sind sehr liebenswerte Zeitgenossen mit "eigenen Wünschen" die sie auch durchsetzten können aber auch genauso gut mit uns einig sein können. Wir haben den Tag dank Euch, Birgit und Gabi, und den Eseln natürlich, sehr genossen. Das hat gutgetan.
    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch allen (zum plaudern, kuscheln, striegeln, wandern usw.)
    im Oktober. Gleichzeitig auch liebe Grüße an Ursula aus Osnabrück die auch mit von der Partie war.
    Viele liebe Grüße an Birgit, Gabi, Charly, Carlotta und Calle.
    Bis bald
    Elke und Horst

  • #30

    Galina (Freitag, 24 Juli 2020 10:51)

    Liebe Birgit, liebe Gaby,

    vielen Dank für einen außergewöhnlichen Nachmittag mit euch und den liebenswerten Eseln. Die Eseley kommt sehr idyllisch und urig daher. Durch eure Gastfreundlichkeit und die gesamte Atmosphäre fühlten wir uns sehr wohl! Bei einer Tasse Kaffee und den leckeren Eselkeksen, wurden uns einige Informationen über den Esel im allgemeinen, aber auch über die 3 unterschiedlichen Charaktere der Eseley vermittelt.
    Ich war mit meinem Sohn (8 J.) dort und Birgit hat uns wirklich sehr toll informiert. Es war wie für meinen Sohn zugeschnitten und er genoss es, hörte zu und schaute sich die Bilder und Bücher an. Aber es juckte ihn schon in den Fingern...das merkte Birgit sofort und ging dann mit ihm zu den Eseln ;-)
    Die Art und Weise mit der Birgit diesen Kontakt und den ganzen Tag gestaltet hat, war wirklich wunderbar! So konnte Jonas schnell in den Kontakt zu den Eseln kommen und sie striegeln. Uns wurde der liebenswerte Charlie zugewiesen und wir machten ihn startklar und lernten uns gegenseitig kennen.
    Ich bin sonst etwas vorsichtig bei dem körpernahen Kontakt zu Tieren, aber dies gelang mir bei Charlie wunderbar. Ich habe den Nachmittag für mich auch als eine Art Therapie gesehen.

    Und es war wirklich toll mit Charlie zu gehen, ihn zu führen und zu streicheln...meistens hatte Jonas ihn an der Leine, aber ich hielt mich eng an ihnen dran. Ein tolles Erlebnis, besonders diese sozialen Aspekte mit dem Esel - das gegenseitige Agieren - waren echt eine großartige Erfahrung!
    Wir schwelgen immer noch in den beeindruckenden Erinnerungen und würden am liebsten direkt nochmal zu den Eseln fahren...das nehmen wir uns auf jeden Fall vor!!

    Vielen Dank für diesen tollen (wenn auch spontanen) Nachmittag
    Liebe Grüße
    Galina

  • #29

    Hannah (Freitag, 24 Juli 2020 08:49)

    Eine tolle Erfahrung!

    Die Wanderung mit den Eseln hat uns spannende Einblicke in Ihr Wesen gegeben und auch in unsere eigene Erlebenswelt. Wir sind mit Freunden und als Familie dort gewesen. Besonders unsere 3jährige Tochter hatte großen Spaß und konnte mit ein wenig väterlicher Unterstützung die Wanderung gut mitmachen.
    In der anfängliche Einführung haben wir viele neue und interessante Seiten der Esel und ihrer Geschichte kennen lernen können.
    Vielen Dank für diesen schönen Nachmittag! Ich würde es immer weiterempfehlen.

  • #28

    Ursula Alberts (Sonntag, 19 Juli 2020 12:27)

    Mit Eseln hatte ich bisher noch keine nähere Begegnung gehabt, war aber aufgrund einer Dokumentation einer Eselwanderung, die eine Frau auf dem Jakobsweg durch Frankreich machte, sehr interessiert diese Vierbeiner näher kennenzulernen. Es war ein sehr lehrreicher Nachmittag, an dem uns drei Teilnehmern (Elke, Horst und mir) die Psyche der Esel mit ihrem manchmal doch etwas sturem Verhalten nähergebracht wurde, verbunden mit einer wunderbaren Wanderung durch das Wittgensteiner Land. Vielen Dank Gaby und Birgt und viele Grüße an Charlotta, Charlie und Kalle. Ursula aus Osnabrück

  • #27

    Jessy und Chris (Montag, 13 Juli 2020 14:52)

    Da mein Mann ein absoluter Esel-Fan ist, habe ich auf der Suche nach dem etwas anderen Geburtstagsgeschenk diese Internetseite entdeckt und mir überlegt, dass wir auf Eselwanderung gehen. Das Geschenk war ein voller Erfolg! :-)
    In einer kleinen Gruppe (wir beide und ein anderes Paar) wurden wir herzlich mit Kaffee und Keksen empfangen. Der Tag startete mit einer kleinen Einführung in die Eselkunde. Es war sehr interessant und wir konnten Birgit und Gabi mit Fragen löchern. Danach gab es noch eine kurze Einweisung in Sachen Eselführung, dann ging es schon los mit putzen und dann starteten wir raus in die wunderschöne Natur. Die Esel waren super lieb, hatten aber auch ihren eigenen Kopf, so dass wir schon das ein oder andere Mal unser frisch erworbenes Wissen nutzen mussten, um den Esel zum Weiterlaufen zu animieren. :-) Birgit und Gabi waren jederzeit unterstützend an unserer Seite, haben uns aber auch unseren Freiraum gelassen. Es war durchweg eine sehr angenehme entspannte Stimmung. Einfach ein ganz besonderer Tag um den Alltag zu vergessen. Wir haben viel gelacht und eine tolle Zeit gehabt.
    Erwähnen möchte ich noch, dass es mir sehr wichtig war etwas zu finden, wo die Esel an erster Stelle stehen und gut gehalten und behandelt werden. Dies ist hier definitiv der Fall!
    Wir danken euch sehr und wünschen alles Gute!

  • #26

    Tanja (Mittwoch, 01 Juli 2020 12:00)

    Nach einer kurzen Einführung in die Eselkunde und Übungen zum Umgang mit den Eseln hatten wir einen wunderschönen Nachmittag mit Charlotta, Charlie und Kalle. Der Umgang von Esel und Mensch hat zahlreiche Parallelen zum zwischenmenschlichen Umgang - ich habe viel gelacht. Meine Tochter und ihre Freundin waren von den Eseln, Hühnern und Katzen begeistert - sogar Wandern macht plötzlich wieder Spass! Das Eselfieber hat uns gepackt - wir kommen gerne wieder. Vielen Dank an Birgit für diesen schönen Nachmittag und tollen Einführungskurs in die Eselkunde.

  • #25

    Lily (Mittwoch, 01 Juli 2020 11:34)

    Es war ein wunderschöner Tag. Die Esel waren sehr verschmust. Das Wandern hat eine Menge spaß gemacht. Die Inhaberin (Birgit) war auch super lieb und hat gehofen wann sie konnte. Ich hatte den jungen Esel Kalle. Er war sehr stürmisch aber Birgit hat mir geholfen.:D Alle Esel sind sehr sehr sehr sehr sehr süß! Sie gehen auf dich ein und verstehen dich. Ich habe viel gelacht und hatte eine menge spaß! Ich hoffe wir gehen bald wieder Eselwandern bei Birgit.

  • #24

    Luisa (Mittwoch, 01 Juli 2020 11:24)

    Es war ein sehr schöner Tag mit den Eseln. Sie waren alle super lieb, genauso wie Birgit (Inhaberin).

  • #23

    Detlev Vornberger (Siegerland , 28.6.2020) (Sonntag, 28 Juni 2020 00:22)

    Meine Frau hat mir einen Wandertag mit Eseln geschenkt - da sie um meine Begeisterung für die Langohren wusste. Gestern war es nun soweit. Ich besuchte die Eseley in Bad Berleburg. In einer kleinen Gruppe (Gruß an Andrea und Dirk) machten wir uns mit den 3 Eselchen - begleitet von Birgit und Gaby - auf die Wanderung. Mir wurde Charlotta "Prinzessin und Großeselin" zugeteilt. Birgit wies mich in der Einführung noch daraufhin, das Charlotta mich in den ersten 10 Minuten sehr genau testen würde, ob sie den die Führung übernehmen kann. So kam es auch. Sie prüfte mich auf Herz und Nieren :) :)
    Und offenbar bestand ich den liebevollen Test - denn fortan schenkte sie mir ihr Vertrauen und erwies sich als aufgeschlossene, folgsame Begleiterin. Meine Liebe/Achtung zu Eseln wurde erneut bestätigt!
    Ich habe einen wunderschönen Tag mit den Eseln in der freien Natur erlebt. Dank der sehr natürlichen und freundlichen Begleitung von Birgit und Gaby - die uns immer mit hohem Sachverstand zur Seite standen - hat alles organisatorisch wunderbar geklappt. Vielen Dank für euere Arbeit! Doch vor einem muss ich dennoch warnen: Es besteht Suchtgefahr! :) :) Es war sicherlich nicht das letzte Mal!

  • #22

    Marion (Donnerstag, 25 Juni 2020 22:44)

    Es war ein superschöner Nachmittag, mit sehr interessanten Tieren in toller Umgebung. Ich durfte „Carlotta“ führen , eine wahre Eselschönheit , die ich gut überreden konnte, mit mir zu gehen. Da ich Pferde sehr gut kenne, war es spannend die Unterschiede zum Esel kennenzulernen. Gaby und Birgit machen eine tolle Arbeit !! Etwas ganz Besonderes. Vielen Dank �

  • #21

    Cordula, Clas, Anouk, Nelly (Montag, 08 Juni 2020 22:59)

    Als langjähriger Eselfan ohne wirkliche Praxisefahrung habe ich mit der ganzen Familie den Eselworkshop zu Weihnachten geschenkt bekommen. Wir waren mit unseren beiden Töchtern beim Esel-Kennenlernen und für uns alle war es Liebe auf den ersten Blick. Unsere Kinder wären am liebsten bei "ihrem" Charlie und "ihrer" Carlotta geblieben. Wir haben an diesem Nachmittag viel über Esel und uns selber gelernt und sind noch ganz erfüllt davon. Die Betreuung durch Birgit und Gabi war in jeder Hinsicht toll, so dass ich fürchte, wir werden wiederkommen, um beim nächsten Mal noch souveräner mit den Tieren umgehen zu können. Vielen Dank.

  • #20

    Gabi (Mittwoch, 27 Mai 2020 16:30)

    Vielen Dank Birgit und Gabi. Nach Kaffee und Eselkeksen und sehr interessanten und nützlichen Infos wurde Kontakt aufgenommen. Die Wanderung war lehrreich und super entspannend und schaffen auch ungeübte Personen. Ein einprägsame Nachmittag mit erstaunlichen Geschöpfen.
    Alles Gute für die Eseley, es ist brillant
    Lg Gabi

  • #19

    Gabi Pahl aus Bochum (Montag, 25 Mai 2020 19:19)

    Birgit und Gabi, danke für den außergewöhnlichen Nachmittag mit Kaffee, Eselkeksen und einem tollen Näherbringen dieser einfühlsamen und liebenswerten Esel (Kalle, Charlie, Carlotta). Zur ersten Kontaktaufnahme konnten wir Kalle bürsten und striegeln. Die Wanderung war gut geplant und auch für nicht sportliche Personen geeignet, die abschalten möchten und sich diesen Tieren hingeben wollen. Kalle war zwischendurch eigenwillig, er ist halt ein Teenageresel.
    Nochmals vielen Dank und alles Gute für das Projekt.


  • #18

    Helga Dirschus (Samstag, 23 Mai 2020 18:03)

    Birgit und Gaby, danke für den schönen Nachmittag mit euch und den Vierbeinern. Es war meine erste Erfahrung mit Eseln und ihr habt es verstanden, mir mit eurer liebenswerten Art und viel Geduld, die tollen Tiere näherzubringen. Den Knuddel Kalle habe ich fest in`s Herz geschlossen. Nochmals danke, es hätte nicht schöner sein können.
    Helga
    PS: Die Eselkekse waren super lecker!

  • #17

    Heike und Frank aus dem Siegerland (Samstag, 23 Mai 2020 17:32)

    Vor einer Woche haben wir zum ersten Mal an einer Esel-Wanderung teilgenommen. Den Gutschein bekam ich im Winter zu meinem Geburtstag geschenkt und endlich, endlich konnte er eingelöst werden. Als wir bei der Eseley ankamen, sahen wir direkt die 3 Hauptdarsteller auf der Weide. In der Zeit, wo der Kaffee gekocht wurde, war ich schon auf der Weide und Knuddeln war angesagt, besonders Kalle mit seinem weichen Fell und Esels-Blick hatte es mir angetan. Umso grösser war die Freude, dass ich ihn später führen durfte- aber auch eine Herausforderung. Kalle ist nämlich ein Halbstarker und möchte seine Grenzen austesten. Mit Charlie hatte mein Mann einen besonnenen Esel an seiner Seite. Birgit und Gabi führten die große Eseldame Carlotta. Für uns war es ein wunderschöner Nachmittag in herrlicher Natur. Wir lernten viel Neues über Esel, führten gute Gespräche und konnten wunderbar abschalten. Vielen Dank an die beiden Menschen-Damen Birgit und Gabi. Das Lächeln im Gesicht, wenn ich an die Esel, denke, ist immer noch da.

  • #16

    Anne und Bernd (Freitag, 15 Mai 2020 11:14)

    Hallo Birgit, hallo Gaby,
    es war ein ganz tolles Erlebnis mit euch, mit den Eseln, besonders mit Charlie. Es war ein Nachmittag voll Ruhe und Gelassenheit. Corona war ganz weit weg.
    Wir danken euch und unseren Mitwanderern für den harmonischen Nachmittag bei Superwetter und leckeren Eselkeksen.
    Für mich, Anne, war es eine ganz neue Erfahrung, dass ein Lebewesen (sprich Charlie) weder auf gutes Zureden noch auf energisches Auffordern reagiert. "Wenn Esel nicht will, will er nicht!"
    Herzliche Grüße aus dem Westerwald
    Anne und Bernd

  • #15

    Kerstin & Gerd (Mittwoch, 15 Januar 2020 23:44)

    Unser Tag auf der Eseley Ende Dezember 2019 ist uns in unvergesslich schöner Erinnerung.
    Bereits bei der telefonischen Anfrage nach einer Eselwanderung während der „stillen Tage“ zwischen den Jahren stellte sich ein stimmiges Gefühl ein. Wie schön und vielen Dank nochmals dafür, liebe Birgit und liebe Gabi, dass Ihr für uns die Eseley geöffnet und uns dieses Geschenk gemacht habt.
    Aus der hundegestützten Therapie und Pädagogik kommend suchten wir keinen „Esel-Event“ sondern vielmehr die Möglichkeit, einer uns bis dahin unvertrauten Spezies achtsam begegnen zu können. Und dies durften wir zu unserer großen Freude erleben.
    Vom ersten Moment an wurden wir freundlichst, sehr persönlich und äußerst vertrauensvoll empfangen, sowohl von den Zwei- als auch von den Vierbeinern auf der Eseley. Mit hilfreichem und informativem Eselwissen vorbereitet, begaben wir uns in das Abenteuer, die drei absolut bezaubernden Eselpersönlicheiten Carlotta, Charly und Kalle kennen zu lernen. Und dies in wunderbarer Ruhe, angefangen mit viel Zeit für die gegenseitige Kontaktaufnahme, die Fell- und Hufpflege, Bodenarbeit und eine abschließende Wanderung.
    Trotz dieses ereignisreichen Tages bergen die gleichsam sanftmütigen wie starken Langohren für uns noch viele Geheimnisse. Es gibt es noch sehr viel mehr zu entdecken, zu bemerken und zu staunen über die Feinheiten im Miteinander mit den Eseln. Mit beinahe mehr Neugierde als wir gekommen sind, verabschieden wir uns erfüllt, wohlwissend dass wir uns sicher wiedersehen werden.
    Wir haben uns rundum wohlgefühlt und bedanken uns bei Euch für Eure Herzensarbeit!
    Viele Grüße von Kerstin & Gerd aus Konstanz am Bodensee!

  • #14

    Heike (Dienstag, 14 Januar 2020 09:30)

    Vielen Dank für dieses außergewöhnliche Geburtstagsgeschenk (von Kerstin und Gerd)! Mein Dank geht auch an Carlotta, Charlie, Kalle und nicht zuletzt an Gaby und Birgit. Denn es war eine besondere, ein schöne , eine informative Erfahrung mit euch. So bin ich den individuellen und liebenswerten Eselwesen mit ihren Bedürfnissen ein Stück näher gerückt: Bei kaltem Wetter haben Birgit und Gaby uns in der warmen Stube liebevoll über das notwendige Wissen über Esel informiert. Nach dem behutsamen Annähern und dem Bürsten und Striegeln der Tiere, sind wir auf den Platz gegangen, um uns bei unterschiedlichen Aufgabenstellungen auszuprobieren . Gaby und Birgit haben sich währenddessen so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich präsent gezeigt. Das Tiefe schnauben von Charlie am Ende der Wanderung dann, bestätigt eine tiefe Zufriedenheit auf beiden Seiten;)!

    Aber wie es sich anfühlt, die Esel mit allen Sinnen wahrzunehmen und ihnen zu begegnen, da müsst ihr euch schon selbst auf das erfüllende Erlebnis einlassen ;)) Hier seit ihr gut aufgehoben!

    Herzliche Grüße
    Heike aus Axstedt bei Bremen

Britta (Sonntag, 17.03.2019 08:55)

 

Liebe Birgit,die Begegnung mit deinen Eseln hat mich tief berührt. Ich hatte den Eindruck, als würden sie mich ganz genau beobachten und prüfen....Deine Einführungen in die Chancen der Tiergestützten Arbeit mit Kindern und Erwachsenen und in das Wesen dieser Tiere haben mich neugierig gemacht auf weitere Erfahrungen mit ihnen! Und dann bietest Du dieses in Kombination mit Deiner beruflichen Expertise an - das ist einfach großartig!

Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude bei Deiner Coaching - und tiergestützten Arbeit! Und zum Wandern mit Eseln werde ich mich noch mal melden - bis dahin!

Britta aus Gevelsberg

 

 

Siegfried und Renate (Donnerstag, 20.September 2018 09:23)

 

Die Einführung in die "Führung" ( soweit man Führung dazu sagen kann) eines Esels war sehr lehr - und hilfreich...Wir waren danach so verwegen uns eine Eselin für eine einwöchige Wanderung in den Cervennen zu mieten. Und würden das auch wieder tun bzw.sind mittlerweile der "Eseley" verfallen...

Vielen Dank noch mal an Birgit: die gelernten "Lektionen" waren 1:1 auf den französischen Esel übertragbar und haben uns das Leben mit dem Esel dann deutlich erleichtert!

 

 

Stefanie (Mittwoch, 19.September 19:50)

 

Vielen Dank, dass ich diese Erfahrung mit den Eseln machen durfte. Die Esel sind sehr spannende Tiere und ihr Eigensinn gefällt mir gut. Sie sind durchaus stur, aber es macht unglaublich Spass mit ihen wandern zu gehen und nach einer Weile den Esel zu verstehen. Es war ein tolles Erlebnis. Ich werde auf jedenFall noch mal wieder kommen.

 

 

Nicole und Sven (Dienstag, 21.August 2018 18:44)

 

Lieben Dank für die schöne Zeit mit den Langohren. Wir haben viel gelernt und kommen gerne wieder, um zu wandern. Es tat sehr gut etwas über sich zu lernen und die Ruhe...Ganz lieben Knuddler an Kalle. Charly und Carlotta.

 

 

Nicole und Sven ( Montag, 20.August 2018 20:56)

 

Hallo liebe Birgit. Vielen lieben Dank für die schöne Zeit. Es hat mitr die Augen in einigen Dingen geöffnet. Das sind ganz super tolle Tiere.Wir fahren gern immer wieder dran vorbeiund waren aus Bad Berlebur gam Sonntag zu Fuß dort. Ich/ wir habe/n virl gelernt und machen das gernne wieder. Ganz liebe Grüße Nivole und Sven. P.S.die Eselwanderung war sehr sehr sehr toll.

 

 

Beate aus Burbach ( Dienstag, 14.August 2018 08:11)

 

Hallo Birgit, hallo Gaby,

es war toll mit Euch, vielen Dank für diesen wunderschönen Nachmittag.Carlotta ist mir richtig ans Herz gewachsen. Die Erfahrungen, die ich gemacht habe, haben mir gut getan.Es hat Riesenspaß gemacht und ich komme ganz bestimmt wieder. Macht weiter so, es ist eine tolle Sache, mit den Eseln zu wandern, die Tiere näher kennenzulernen und über sich selbst dabei auch Erfahrungen zu sammeln. Knuddler an Carlotta. Bis bald mal wieder.

Vile liebe Grüße

Beate

 

 

Inka Döring (Samstag, 14.Juli 2018 10:22)

 

Liebe Birgit, lieber Charlie, lieber Kalle, wir sind noch angefüllt von den vielen Eindrücken mit Euch gestern. Es hat sich eine tiefgreifende Entspannung bei uns eingestellt, die noch anhält.-)

Danke für den schönen Nachmittag!

Inka

 

 

Maren Witt ( Montag, 21.05 2018  18:15)

 

Es war ein sehr schöner und interessanter Workshop, den Birgit super geleitet hat. Vielen Dank! Wir kommen bestimmt noch mal zur Eseley.

 

 

Sina und Shirley ( Sonntag, 06.05.2018 16:42)

 

Liebe Birgit, liebe Gaby,

 

wir danken euch von Herzen für diesen tollen Tag mit Kalle, Carlotta und Charlie.

Neben Freude, Spass und Begeisterung war es eine völlig neue Erfahrung diese Art von Tieren kennen zu lernen. Die pure Zufriedenheit und Ruhe kehrt in einem selbst schnell ein. Toll.

 

Ihr macht das spitze.

 

Viel Erfolg weiterhin.

 

 

Katja ( Freitag, 16.März .2018, 19:54)

Hallo ihr beiden! Tolle Seiten, viele Infos! Finde ich echt super! lG. Katja, Bo und Fine

 

 

Renate ( Montag, 12.März 2018  09:21)

 

Liebe Birgit,

vielen Dank für die herzliche Gastfreundschaft und die lehrreichen Informationen. Ich weiss nun, dass Esel nicht einfach Pferde mit langen Ohren sind, sondern einzigartige Equiden mit speziellen Eigenschaften und Qualitäten. Ich wusste bislang auch nicht, dass sie sich in Gefahrensituationen völlig anders verhalten und ihre Ernährungsbedürfnisser unterschiedlich zu denen von Pferden sind. Diese harmonischen Stunden werde ich in guter Erinnerung behalten.

Bis bald, Renate

 

 

Steffi ( Sonntag, 11 März 2018 22:36)

 

Liebe Birgit, liebe Gaby, liebe Langohren,

 

wie schön, dass ihr nun auch im www zu finden seid und euch so nun hoffentlich noch ganz viele tolle Menschen entdecken und begegnen werden!

Herzliche Grüße von uns 3en aus  Sachsen - Anhalt und bis ganz  bald wieder:-)

 

Volker (Sonntag, 03. November 2017)

 

Liebe Eselfreundinnen,

 

das war ein sehr inspirierender workshop mit interessanten Charakteren! Ich fand es sehr gut, dass wir nicht immer auf unsere Fehler aufmerksam gemacht wurden, sondern auf das, was wir verbessern können, um unser Ziel zu erreichen. Herzlichen Dank. Ich nehm eine Menge mit! Volker

 

Holger und Steffi,  Marburg ( Samstag,15.09.2017)

 

Liebes EseleyTeam!

 

Der Eselworkshop hat uns ausgesprochen gut gefallen! Ihr habt uns viele wichtige Infos bzgl. der Esel gegeben, welche uns ja doch irgendwie fremd waren, wenngleich faszinierend und aus Kinderzeiten und Geschichten so sympathisch! Nun konnten wir sie in der Realität erleben und sie sind "in echt" total sympathisch und sanftmütig! Im Wald haben wir nach der ersten Aufregung und Anspannung dann zunehmend tiefe Entspannung und Gleichklang mit dem Esel erleben dürfen, das war einfach wunderbar! Tausend Dank - wir kommen wieder! Steffi und Holger

 

 

Marlene und Ingrid (Sonntag, 09. September 2017)

 

Liebe Birgit, liebe Gaby,

 

vielen Dank, dass wir wir eure Esel kennenlernen durften. Es war ein besonderes Erlebnis und die eine oder andere Bohne hat die Seite derTasche gewechselt. Wir wünschen euch weiterhin viel Spass und Erfolge mit den Süßen. Viele Interessierte, die die Esel und vielleicht auch sich selbst besser kennenlernen wollen! Marlene und Ingrid

 

 

Rita (Sonntag, 28. August 2017)

 

Das ist eigenartig, die Gelassenheit des Esels macht mich ruhig. Danke euch beiden! Liebe Grüße und ein herzliches  I-aaaah an Kalle und Charly! Rita

 

 

Regina  (Samstag, 27. August 2017)

 

Liebe Gaby, liebe Birgit,

 

es war eine tolle Eselwanderung mit vielen tollen Erfahrungen und einer großen persönlichen Bereicherung für mich! Die Informationen fand ich sehr ineteressant. Esel kommen mir jetzt gar nicht mehr störrisch sondern eher überlegend und vorsichtig  vor. Es war für mich völlig neu wie sensensibel sie sind, was sie fressen und wie gut sie trainiert werden können. Danke Euch Beiden! Und ein besonderer Dank an Charly und Kalle! Regina

Eseley  Wittgenstein

Meckhausen 5

57319 Bad Berleburg

info@eseley.de

Tel. +49 173 2731458

Mitgliedschaften

im BDP – Berufsverband der Psychologen

in der Psychotherapeutenkammer NRW

in der IGEM – Interessengemeinschaft der Esel – und Mulifreunde, Deutschland e.V.